„ICH HÄTTE JETZT GERNE EINEN TELEFONJOKER!“

Wohin jetzt? Gabi, meine Schwä­gerin, ist der Meinung, wir müssen rechts gehen. Meine App sagt aber, wir müssen links. Und der verdammte Wegweiser zeigt geradeaus! Wir stehen ratlos mitten im Nirgendwo auf einem Berg im Chiemgau und überlegen, ob wir die 1,5 Stunden Weg, die schon hinter uns liegen, jetzt wieder zurück zur Hütte gehen sollten. Keiner von uns hatte damit gerechnet, dass Anfang Mai noch so viel Schnee liegen würde. Und vor allem nicht, dass dort keinerlei Fußspuren zu finden sind, die uns zeigen würden, wo der Weg ist.

Tatsächlich kommt unser Telefon­joker in Form eines einhei­mi­schen Wanderers in kurzen (!!!) Hosen (bei ca. 40 cm Schnee) direkt auf uns zu – in diesem gefühlten Nirgendwo. Er klärt uns auf, dass der Wegweiser tatsächlich in die falsche Richtung zeigt. Er rät uns außerdem, lieber eine andere als unsere geplante Route zu gehen, da durch den Neuschnee vom vergan­genen Wochenende der Weg für uns „Touris“ nicht auszu­machen sei. Unser Tag ist gerettet!

„Mir brennt die Nase!“

Die Chiemgau-Tour die wir uns vorge­nommen hatten, ist eigentlich eine gut ausge­schil­derte 3,5‑Tageswanderung von mittlerer Schwie­rigkeit. Für den vorher­ge­sagten Regen sind wir gut gewappnet – aber der Neuschnee und auch der strah­lende Sonnen­schein haben uns eiskalt bzw. heiß erwischt. Orien­tierung verloren und einen saftigen Sonnen­brand im Gesicht – das ist das Ergebnis von Tag zwei unserer Wanderung.

Herbst, Winter, Frühling: alles in einer Wanderung

Wir starten im herbstlich-regne­ri­schen Hohen­aschau, wandern zum schnee­be­deckten Gipfel des Hochries, am nächsten Tag bei herrlichem Sonnen­schein wieder runter ins frühlings­hafte Tal und dann wieder nach oben zur Spitz­stein­hütte. So erleben wir drei Jahres­zeiten im Sause­schritt und die scheinbare Metamor­phose, die die Natur durchlebt, können wir mit jedem Höhen­meter regel­recht mitfühlen.

Absolut empfeh­lenswert

Einige Wegab­schnitte können wir wegen des vielen Schnees nicht gehen und auch den Aufstieg von der Priener Hütte über den Geigel­stein zur Kampenwand am letzten Tag müssen wir leider auslassen. Doch auch die Alter­na­tiv­routen durchs Tal sind absolut sehenswert und zu empfehlen. So entdecken wir zum Beispiel am letzten Tag noch einen wunder­schönen etwa 50 Meter hohen Wasserfall, der uns ausrei­chend für das fehlende Gipfel­er­lebnis entschädigt.

Fazit:
Für uns war die Chiemgau-Tour eine leicht abenteu­er­liche, in Maßen anspruchs­volle Wanderung, die alle unsere Erwar­tungen erfüllt und teilweise sogar übertroffen hat.

Autorin: Petra

Blog_Chiemgaurunde-0009

Mehr Geschichten

Expedition Marke auf Instagram

Tataaaa!!! „PR Kampagne des Jahres“: Doppelgold & Silber für unsere B2B-Kampagne #BMKdelta bei den GERMAN STEVIE AWARDS 2021. Details, siehe Link in Bio ☝️😉

🥇🥇🥈🙏🙏🙏 Danke an die Jury (@thestevieawards), unseren Kunden BMK Group, unsere Athletin Franzi (@the.flyingunicorn) und unser wirklich grandioses Projekt-Team!

Nach 2020 mit @jmextramile nun schon zum zweiten Mal in Folge bei den „Goldigen“. Somit: Plan für 2022 steht, weil aller guten Dinge ja Drei sind und so 😉💪

#Contentmarketing #Storytelling #Contentcreators #Contentcreator #Agentur #Agencylife #Award #Teamwork #germanstevieawards2021 #Agency #marketing #sailing #foiling #segeln #mothsailing #bmkdelta
Augsburg - Palermo per Damenrad? Hier kommt der neue SKYTALK mit Bernd, seines Zeichens „Sachenmacher“ und unser #Normalroutenverlasser, über sein letztes Abenteuerprojekt, das ihm so schnell wohl keiner freiwillig nachmachen wird: 

Mit einem Eingang-Damenrad seines Jahrgangs ('68) samt Kinderanhänger 2.000 KM und 15.000 HM von #Augsburg über die #Alpen bis ans Ende von #Italien: #Palermo

Zum vollen #Interview mit vielen Bildern und Videosplits siehe Link in Bio ☝️😉

Übrigens: Bernd ist gerade zu seinem neuen #Abenteuer gestartet - per Tretroller von #Deutschland ans #Nordkap. Bleibt dran, wir berichten 🚀🚀🚀

#Adventure #Augsburg #Palermo #Fahrrad #extremeadventure #extremeathlete #Italien #radtour #fahrradtour #biketour #traveltheworld
Deutschland - Nordkap per Tretroller: Das vielleicht witzigste Abenteuer des Jahres. Mit Bernd Beigl, Sachenmacher, #Normalroutenverlasser. Bekannt aus '#Augsburg - #Palermo per (Eingang-) Damenrad (und Kinderanhänger)'.

Ab sofort immer wieder mit Livesplits hier und auf allen unseren Kanälen. Stay tuned - mit oder ohne #Tretroller 😉🚀🚀🚀

WIE wir aus solchen und ähnlichen Abenteuern in nur drei Schritten spannende #B2B-Kampagnen für Unternehmen machen? DM an uns reicht!

#Kickboard #Scooter #Roller #Abenteuer #adventure #outdoor #Nordkap #dänemark #Schweden #norwegen #b2bmarketing #contentcreator #storymarketing #storytelling
Alles, was Marken mobil macht - indoor, outdoor, überall!

Eventkrise? Welche Eventkrise? 🤔👉 BÄÄM! Endlich live: MARKE 2 GO, unsere neue „Schwester“ und die proteco-Specialunit für mobile Markenauftritte. Entstanden aus der seit bald 45 Jahren bestehenden proteco-Abteilung für #Messen & #Promotions. Erfahrung satt also, in allem, was markentechnisch vor Ort passiert - egal, wo.

Mehr Infos? Zur Feier des Tages verlinken wir übers Wochenende unsere Bio direkt auf den brandneuen Webauftritt unserer knapp 15 Kolleginnen und Kollegen☝️😉

#promotions #events #messen #marketing #eventmarketing #agentur #promotionagentur #eventlogistik #eventmanagement #branding #veranstaltungen
30° C 🤪? Auf nach #Grönland! 

Unser SKYTALK mit Eisbärenwächterin Laura Schmidt (aka @alparctica), die als #Polarguide bereits sieben (!) Mal die größte Insel der Welt besucht hat und uns an ihrer Eis-Leidenschaft teilhaben lässt.

Zum vollen #Interview mit Laura und unserem Kollegen Thomas „the Tom“ Engelhardt, siehe Link in Bio ☝️😉

A propos: Laura hat als #keynotespeaker mit „TIME TO DECIDE“ auch ein eigenes #Event mit uns kreiert, mehr dazu gern via DM.

Viel Spaß und ein cooles #Wochenende!

#motivation #abenteuer #b2bmarketing #eventmarketing #contentmarketing #contentcreators