Frühmorgens beim Bergrennen Mickhausen

Sleeping Engines

Anders als die Jahre zuvor, war ich heuer deutlich vor dem Start vor Ort und habe eine noch tief und fest schla­fende Motorwelt angetroffen. Entstanden ist “Sleeping Engines”, eine kurze Bilder­ge­schichte, die vom für Mickhausen so typischen Mitein­ander von Kühen, Menschen und Maschinen erzählt.

Das Bergrennen Mickhausen ist Kult in der Region

Gefühlt seit Ewigkeiten wird der kleine Ort Mickhausen im Herzen des Natur­parks Augsburg für ein Wochenende zum Ziel von Motor­sport­en­thu­si­asten aus ganz Europa. Dann, im Oktober, pilgern bis zu 15.000 Zuschauer in das Dorf in meiner Nachbar­schaft, um während des tradi­tio­nellen Bergrennens die zahlreichen PS-Boliden beim Kampf um Bestzeiten anzufeuern. Dabei besonders legendär: Die enge und teils familiäre Verbindung der inter­na­tio­nalen Motor­sport­szene mit den nur wenigen hundert Dorfbe­wohnern, die in ihren privaten Garagen und Höfen dann für zwei Tage all die Porsches, Ferraris und Co. samt ihren Crews, Wohnmo­bilen, Anhängern und Zelten beher­bergen. Echte Freund­schaften sind auf diese Weise über die Jahre entstanden. Georg etwa, das Gesicht unserer Story­kam­pagne #xettorama, ist seit jeher immer wieder bei derselben Familie zu Gast.

Von Menschen, Kühen und Maschinen

Zum diesjäh­rigen Bergrennen habe ich es leider nicht geschafft. Zumindest nicht während der üblichen Trainings- und Rennzeiten. Jedoch war ich am ersten Tag frühmorgens im verreg­neten Fahrer­lager unterwegs, um den spezi­ellen Charakter dieses bunten Mitein­anders von Pferde­stärken, Kühen und Menschen mit der Kamera zu dokumen­tieren – als die aller­meisten Autos (und Menschen) noch schliefen.
Hier meine kurze Bilder­serie „Sleeping Engines“ dazu.

Text und Fotos: Markus

Viel Spass!

Mehr Geschichten

Wir auf Instagram

Es ist soweit, letzter Arbeitstag vor der Winterpause. Zeit für uns und unseren CEO Markus (aka @schwarzfuchs01) Danke zu sagen - für den guten Austausch hier ebenso, wie für immer wieder neue Inspiration und Impulse aus Euren Posts. Ach ja, er hat gesagt er hat 307 persönliche Weihnachtskarten geschrieben und wir glauben das stimmt, denn wir haben sie vorhin zur Post gebracht - nix Vordruck, alles per Hand 😜👉 #normalroutenverlasser 

#SchöneFeiertage allerseits, gute #Erholung und bleibt gesund. See you soon next year! 

#feiertagsgrüße #Urlaub #Erholung #fröhlicheweihnachten #frohesfest #gutenrutsch #gutenrutschinsneuejahr #dankefüralles #dankefüralles❤
Pure Normalroutenverlasserei, neulich im Land der protecoSKYLOUNGE 😉👉 #normalroutenverlasser 

#icesurfing #winterwonderland #wintersurfing #wintersurf #lech #outdoorlife #adventuretime #landsbergamlech #landsberg #microadventure #microadventurefamily #wintersport
Wie bekommt man die Wichtigkeit zukunftsrelevanter Themen wie z. B. #Wasser 💦 in die Köpfe der #Jugend? 

Mit unserem Projekt „#Freerunning a Watercity“ hat unser CEO Markus (aka @schwarzfuchs01) - gemeinsam mit seinem Großen, damals noch ein #Freerunner - versucht hier einen möglichen Weg aufzuzeigen und diesen Clip gedreht. Als Sommerferienaktion quasi. Und getriggert davon, dass es das jugendliche Umfeld seiner Jungs nicht wirklich gejuckt hat, als #Augsburg #UNESCO-Welterbe „Wasserstadt“ wurde - was Wunder 😇.

Zum kompletten Clip samt Infografik und allen Bildern, Siehe Link in Bio ☝️☺️ - viel Spaß!

///

Bei Expedition Marke machen wir übrigens jeden Tag Ähnliches, nur in Bezug auf #Marken: Wir matchen in einem dreistufigen Prozess eher wenig emotionale Industrieunternehmen mit hochemotionalen Storylines und erzählen die Geschichte dann als #kampagne über alle Kanäle hinweg. Was dabei an #Brandmarketing-Projekten
Endlich! Die Edition 01 von PLANET P. ist da, dem Magazin mit spannenden Geschichten aus unserer Welt. Über Menschen, die ihren Traum leben und dabei ausgetretene Pfade verlassen - #normalroutenverlasser, wie wir.

Willkommen also, auf unserem Planeten. Ach ja: Zum Gratis-Abo, siehe Link in Bio ☝️😉

#inspiration #b2bmarketing #storytelling #contentcreator #contentmarketing #contentisking #agencylife #agenturleben #magazin #redaktion